Projekt Brücke

Die Rietburg und ihre über 800-jährige Geschichte ist untrennbar verknüpft mit der Gemeinde Rhodt, nicht zuletzt in Form des Zusatzes im Ortsnamen. Neben der baulichen Erhaltung ist es deshalb eines der Hauptanliegen des Vereins das öffentliche Interesse an der Burg zu fördern und die Burg als Ausflugsziel für Touristen attraktiv und den ideellen Wert der Burg für Einheimische hoch zu halten. Aus dieser Motivation heraus wurde das bislang größte Projekt in der Vereinsgeschichte konzipiert und nun umgesetzt.

Der Bau einer Brücke über den verbliebenen, historischen Halsgraben der Anlage. Damit wird der Vergangenheit ein weiteres Stück Leben eingehaucht, da sich dem Besucher die Möglichkeit bietet die Rietburg über ihren ursprünglichen Zugang durch die Reste des in der Südost-Ecke der Ringmauer liegenden Portals zu betreten. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit existierte einmal in diesem Bereich eine Zugbrücke, um den westlichen Zugang zur Burg kontrollieren zu können.